“Wohnen heute und in der Zukunft Komfort statt Barrieren” – Kostenloser Informationstag mit Ausstellung am 20. September

“Wohnen heute und in der Zukunft” heißt es am 20. September von 10 bis 18 Uhr bei der Firma Leysser GmbH in Trier. Das Umweltzentrum der Handwerkskammer Trier veranstaltet diesen Informationstag gemeinsam mit der Leysser GmbH und dem Netzwerk der Generationenfreundlichen Betriebe. Die Veranstaltung wird unterstützt von der Volksbank Trier eG sowie dem Trierischen Volksfreund. Im Mittelpunkt stehen Themen rund ums komfortable und barrierefreie Wohnen.

Unternehmens- und Verbraucherinsolvenzen sinken weiterhin

Im ersten Halbjahr 2014 stellten in Rheinland-Pfalz weniger Unternehmen einen Insolvenzantrag als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems ging die Zahl der Unternehmensinsolvenzen um 11,6 Prozent auf 493 zurück. Auch die Zahl der Verbraucherinsolvenzen lag mit 1.972 Fällen um 8,4 Prozent niedriger als im ersten Halbjahr 2013. Damit setzte sich die Entwicklung der vergangenen Jahre fort.

Landarzt verzweifelt gesucht: Wie sieht es in der Region mit der medizinischen Versorgung außerhalb von Städten aus?

Der Ärzteatlas deutscher Krankenkassen attestiert der Bundesrepublik eine Medizinerschwemme, die jedoch mit erheblichen Verteilungsproblemen in der medizinischen Versorgung einhergeht. Der Hausarzt, der im länd lichen Raum praktiziert, wird zum Auslaufmodell. Politik und Ärztevereinigungen suchen händeringend nach einem Rezept dagegen.

Vier Männer ziehen Luxemburger an: Kleidermarke Sentinel City ist im Großherzogtum schon lange kein Geheimtipp mehr

Sie sind im wahrsten Sinne des Wortes anziehend: Die vier jungen Männer Chris, Charel, Lou und Kris haben sich 2012 mit ihrem eigenen Kleiderlabel Sentinel City einen Traum erfüllt. In Luxemburg sind ihre Shirts schon mehr als ein Geheimtipp.

Interview: “Eine ganze Menge Blech, Abwärme und Ineffizienz”

Wie können wir uns in Zukunft möglichst (energie-) effizient fortbewegen? Mit dieser Frage beschäftigt sich Sascha Baron,  wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Mobilität & Verkehr der Technischen Universität Kaiserslautern. Im Interview mit Macher, Menschen + Märkte-Mitarbeiterin Ariane Arndt-Jakobs sprach der 34-Jährige über unterschiedliche Konzepte und ihre Herausforderungen.

Den Traumjob finden: Ausbildungsmesse “Dein Tag, Deine Chance” am 10. Oktober in Trier

Die TV-Ausbildungsmesse “Dein Tag, Deine Chance – Ausbildung jetzt!” informiert am Freitag, 10. Oktober, Jugendliche über den Einstieg in den Beruf. Sie beginnt um 14 Uhr im Tagungszentrum der Industrie- und Handelskammer Trier.

Der Termin für die fünfte Messe “Dein Tag, Deine Chance – Ausbildung jetzt!” steht: Am Freitag, 10. Oktober, ist von 14 bis 17 Uhr das Tagungszentrum der Industrie- und Handelskammer Trier Veranstaltungsort.

Dachdecker-Innung auf Erfolgskurs

Mit diesem Ziel vor Augen engagieren sich viele Fachkräfte ehrenamtlich. Einige prägen teils über Jahrzehnte hinweg die Arbeit im Vorstand oder in den Prüfungsausschüssen.
Ein Schwerpunkt ihres Engagements gilt der qualifizierten Ausbildung, deren Rahmenbedingungen immer wieder verbessert werden. So etwa mit den seit 2010 angebotenen Azubi-Foren, die sich als echtes Erfolgsmodell erwiesen haben. Eine Mischung aus Geselligkeit, Weiterbildung und Motivation macht die Team-Freizeiten zu einem Erlebnis. So wie das jüngste Forum, das in den Mosel Adventure-Forest-Kletterpark Mont Royal in Traben-Trarbach führte. Auszubildende sollen ein Gemeinschaftsgefühl entwickeln und sich und ihre Innungs-Ansprechpartner kennen lernen können. Die Foren eignen sich optimal, um Wünsche oder Sorgen anzusprechen oder auch Prüfungsbeste auf etwas andere Art auszuzeichnen. Inzwischen gibt es von Seiten der Betriebe viele Anregungen, das Angebot noch attraktiver zu gestalten. Ein fester Platz im Terminkalender der Innung ist den Foren daher sicher. Bei solchen Treffen werde “Innung als gemeinsame Basis und Anlaufstelle wahrgenommen”, weiß Obermeister Franz-Josef Oster zu schätzen: “Das stärkt das Miteinander und motiviert nachhaltig.”
Vor zwei Jahren traf ein etwas anderes Angebot auf reges Interesse: ein Knigge-Seminar für Auszubildende, die den Umgang mit Kunden, Kollegen und Vorgesetzten trainierten. Darüber hinaus bietet die Innung Freizeitaktivitäten wie die traditionellen Familien-Wandertage, Weiterbildung, Fachexkursionen, Fahrten und vierteljährliche Stammtische. Besondere Ereignisse im Jahresverlauf sind die Lossprechungen junger Dachdecker. Bei der jüngsten wurden sieben Azubis feierlich in den Gesellenstand erhoben. Darunter zwei Prüfungsbeste, Laurin Oster und Martin Simon, aus dem gleichen Ausbildungsbetrieb, Zimmerei und Bedachungen Oster in Bernkastel-Andel.
Ein weiterer Schwerpunkt der Innung sind Serviceleistungen für ihre Mitglieder: politische und fachliche Lobbyarbeit für das Dachdeckerhandwerk oder auch Unterstützung bei der Gewinnung von Nachwuchskräften. Diese Ziele gelten landesweit als vordringlich, sodass sich die Innung gut aufgestellt sieht für kommende Herausforderungen. Als Schritt in die richtige Richtung erwiesen sich beispielsweise Botschafter-Podcasts, kurze Videos, mit denen junge Dachdecker-Meister und -Meisterinnen ihr Handwerk vorstellen und verraten, was sie daran fasziniert (www.myhandwerk.info).